IT seit 1997
Wie bieten Software-Entwicklung, Schulung, massgeschneiderte Multimediaanlagen und dazu passende Hardware
Ihre Wunsch-App

Sie möchten  eine App für ihr Handy, die Ihnen das tägliche Leben erleichtert, Sie unterhält oder einfach nur Spaß macht?

Im Appstore finden Sie fast immer eine App, die Ihre Anforderungen teilweise erfüllt. Warum also eine eigene App?

  1. Sie finden nur sehr selten eine App, die genau das kann, was Sie sich wünschen. Oft ist viel mehr Funktionalität vorhanden als Sie benötigen. Diese Funktionalität stört und verwirrt.

  2. Apps sind oft mit Werbung vollgepackt.

  3. Manche Apps funktionieren auf Ihren Smartphones nicht richtig.

  4. Eine Integration der App „von der Stange“ in ihre restliche IT-Welt ist oft nicht möglich.

Eine App nach eigenen Vorstellungen entwickeln zu lassen, hebt sie von Ihrer Konkurrenz ab und steigert die Effektivität Ihrer Arbeit. Die Kosten für die Entwicklung, werden sich in kalkulierbarer Zeit amortisieren.

Wir entwickeln nicht nur Ihre App. In der Entwicklung der Serveranbindung und der Serversoftware haben wir jahrzehnte lange Erfahrung. Von der Konzeption bis zur Implementierung sind wir für Sie da. Alles aus einer Hand.

Wir bieten unterschiedliche Möglichkeiten wie Sie zu Ihrer Wunschapp kommen.

Im günstigsten Fall erhalten Sie Ihre Wunschapp zu einen minimalen Preis, den Sie auch im Appstore zahlen würden. Dabei Übernehmen wir vollständig die Entwicklungskosten. Als Gegenleistung nutzen wir Ihre Ideen.

Selbstverständlich können Sie auch sämtliche Rechte an Ihrer Idee und der von uns entwickelten Software exklusive beanspruchen. Die Entwicklungskosten tragen Sie dann vollständig und die App ist Ihr Eigentum.

Für welche Art der Entwicklung Sie sich entscheiden, werden wir nach der Kostenanalyse mit Ihnen vertraglich festlegen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage.

Multimedia
Heimkino ohne Kompromisse auf PC Basis
ESStockForecast Kursprognosen
Extrem komplexe Software aus der Eigenentwicklung
   

09/07 – 03/08 Design, Architektur, Prototypentwicklung eines „Billing in Java“

Firma T-Mobile Deutschland GmbH
Projekt Billing Goes Java
Tätigkeit

Im Rahmen des Projektes wird festgestellt, ob eine Sinnvolle Umstellung der -Mobile Abrechnungssoftware auf Java möglich ist. Anhand eines Prototypen
werden die ersten Dokumente erstellt.

Zu meinen Aufgaben gehören das Design, Architektur und Entwicklung meiner Komponenten in Java. Dabei entsteht eine Abrechnungskomponente die beliebige  Rechnungsstrukturen erstellen kann, da sie voll generisch arbeitet. Als  Interface wird JDom implementiert. Die Einbindung in ein Spring  Framework  und/oder in einen Applicationserver wird umgesetzt.

Umgebung, Werkzeuge
Java 1.5/1.6, Together, Eclipse 3.2, Design Pattern, Oracle 10,  Novell-Linux SLES 10, Windows 2000 Prof., KDE, SQL, OpenOffice, SUN-RPC,  CoCoon, Tomcat, ClearCase, ClearDDTS, Java Swing , J2EE, JBoss, Spring, JDOM

01/07 - 10/07 Weiterentwicklung/Wartung Billingsystem

 

 

Firma T-Mobile Deutschland GmbH
Projekt Carmen Billing
Tätigkeit Das im letzten Jahr Entwickelte Billingsystem wird um fachliche Anforderungen und neue Tarife erweitert.
Umgebung, Werkzeuge Rational Rose, C++, Design Pattern, ClearCase, ClearDDTS, XML, XSLT, Oracle 8 und 9, PL-SQL, Linux, Dec-OSF1, Windows 2000 Prof., VisualBasic for Applications, Excel, VisualSlic, KDE, Perl, Word, MS-Projekt, SQL, OpenOffice

01/07 - 09/07 Design und Entwicklung Webclient zur Onlinebeauskunftung der Mobilfunkgebühren

 

Firma T-Mobile Deutschland GmbH
Projekt CCS (Cost Control System)
Tätigkeit

Design und Entwicklung eines Web-Clients zur Internet-/Intranetbeauskunftung der im laufenden Monat verbrauchten Budgets und entstanden Kosten.


Mittels Apache-Tomcat/-Cocoon wird über einer RPC und einer Webservice-Schnittstelle eine Anfrage an den eigens dafür Entwickelten Beauskunftungsserver (CCS-Server) gerichtet.


Der RPC-Client ist in Java geschrieben und wird über CoCoon an Tomcat angebunden.

Der Webservice ist ein Java-Client, der mittels SOAP an den TIBCO-Datenbus und damit an den Webservice-Server angebunden.

Der Server ist in C++ auf Basis des neuen Billingsystem entwickelt worden (siehe unten Billingsystem Neuentwicklung).

Umgebung, Werkzeuge Java 1.5, J2EE, Axis 1.2, CoCoon, Eclipse 3.2, Design Pattern, Oracle 10, Novell-Linux SLES 10, Windows 2000 Prof., KDE, SQL, OpenOffice, SUN-RPC, Tomcat, ClearCase, ClearDDTS

01/06 - 12/06 Design und Neuentwicklung Billingsystem

Firma T-Mobile Deutschland GmbH
Projekt Carmen Billing
Tätigkeit

Neben der Betreuung der vorhanden Abrechnungssoftware entwickeln wir im Team die Abrechnungssoftware komplett neu.


Angefangen beim Design der benötigten Basisklassen über die Gestaltung einer generischen Ablaufsteuerung bis zum Design und der Entwicklung der einzelnen Komponenten der Abrechnungssoftware.


Alleinverantwortlich für die Kernkomponente Aggregation (s.u.) designe, entwickle und gestallte ich die Komponente nach eigenen Ideen. Sehr erfolgreiche Inbetriebnahme der neuen Software im November. Danach kleinere Nacharbeiten.

Umgebung, Werkzeuge Rational Rose, C++, Design Pattern, ClearCase, ClearDDTS, XML, XSLT, Oracle 8 und 9, PL-SQL, Linux, Dec-OSF1, Windows 2000 Prof., VisualBasic for Applications, Excel, VisualSlic, KDE, Perl, Word, MS-Projekt, SQL, OpenOffice

01/06 - 10/07 Design und Entwicklung

 

Firma T-Mobile Deutschland GmbH
Projekt Carmen Billing
Tätigkeit

Erstellung der Spezifikation, Design, Entwicklung und Betreuung eines Java Tools zur Bearbeitung und Gestaltungen generischer Rechnungsstrukturen (Aggregation s.u.) mit Borland JBuilder X.


Mit dem Werkzeug werden die Daten des Rechnungslayouts und der Summenbildung bearbeitet (generischer Entscheidungsbaum der Aggregation).
Es können mehrere Datenbankverbindungen parallel aufgemacht werden und die Entscheidungsbäume der unterschiedlichen Datenbanken über ein eigens dafür implementiertes Diff abgeglichen werden.


Es werden z.Z. 76 unterschiedliche Entscheidungsbäume mit insgesamt 73.000 Knoten mit dem Tool jeden Monat bearbeitet.
Seit Januar 2007 wird das Werkzeug mit Eclipse gepflegt und erweitert.

Umgebung, Werkzeuge Java 1.4 und 1.5, Borland JBuilder X Professional, Eclipse 3.2, Design Pattern, ClearCase, ClearDDTS, Oracle 8 und 9, PL-SQL, Jbuilder 10 Professional, Linux, Windows 2000 Prof., Excel, KDE, Perl, Word, MS-Projekt, SQL, OpenOffice
   

Partnerprogramme  

   

Unser Partner  

   
   
   
© Knipp-Hempel IT-Solutions GmbH
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1